Einrad-Blog

Neuigkeiten rund ums Einrad

Hornung

Hornung

. . . meine Tochter meint, ich wurde 7 Jahre und dann nur noch größer . . . :)
. . . kann sein . . .
Aufrufe: 734 0 Kommentare

Tag des Sports 2015

Veröffentlicht von am in Veranstaltungen

Die Lübecker Einradfüchse waren am Tag des Sports geladen 4 Aufführungen zu stemmen. Darunter auch Einradtrial (Einradspringen über Hinternisse), und Einradhockey. Es war eine sehr schöne Veranstaltung die dort in Kiel von hunderten Helfern auf die Beine gestellt wurde. Nun kam als Dankeschön eine Collage mit ein paar der Mitwirkenden Sportler. Darunter auch zwei Bilder uns.

-Danke-

. . . und hier als kleiner Ausschnitt:

einrad ausschnitt

Markiert in: einrad einradhockey show
Aufrufe: 1112 0 Kommentare

Offene Deutsche Meisterschaft 2014

Veröffentlicht von am in Uncategorized

Wir gratulieren Anouk zu dem sehr guten 4. Platz bei den Deutschen und dem 2. Platz bei den SH-Meisterschafen! Toll gefahren!

 

Aufrufe: 1546 0 Kommentare

RTB 2014

Foto geteilt von am in Veranstaltungen

Aufrufe: 1593 0 Kommentare

RTB 2013 in Kirchberg an der Jagst

Veröffentlicht von am in Veranstaltungen

Donnerstag: 1. Tag Anreise

Mit jeder Freizeit werden die Kinder und wir routinierter, so ging das Packen und das verschnallen der Einräder schon prima von der Hand. Jeder hatte auch nicht mehr 7 verschiedene Taschen, sondern nur noch drei. Aber emotional ist es nie Routine. Schon die Autobahn war aufregend - 7 Kinder . . .  7 Stunden fahrt plus 2 Stunden Stau. . .700km . . .  und min. 7 unterschiedliche Wünsche und Bedürfnisse . . . aber wir kamen gut an, wenn auch im dunkeln. Die Erlebnisherberge versteckt hinter Hügeln wunderschön gelegen. Mit einer eigenen Feuerleiter für unser Zimmer. Und dann wieder die Frage der Fragen: Wie beziehe ich mein Bett??? Nun schlafen alle gut nach einem nächtlichen Einradausflug der Jungs auf den Turm und einer 23Uhr Pizza . . . Gute Nacht

Freitag: 2. Tag:

Wir schlafen alle bis 8:30 Uhr und genießen das leckere Frühstück! Danach brechen wir auf nach Schwäbisch Hall um dort am Kocher und an der großen Treppe der Michaelskirche zu Trialen.

IMG 9054

53 Treppen hintereinander. . . rauf und wieder runter . . . uff

IMG 8968
Am Nachmittag trudeln dann auch alle weiteren EinradfahrerInnen in der Herberge ein. Insgesamt sind es nun 90! Gemeinsam geht es auf eine 14 km Einradtour zu einem Pferdegestüt um Blootz zu essen. Blootz steht für übrig gebliebenen Teig auf den irgendwas raufgeschmissen wird. Fertig sieht es dann ähnlich aus wie Flammkuchen, nur ein wenig dicker. Vorallem die süßen Blootz sind so verboten lecker, dass wir eigentlich keine Einräder mehr brauchen um uns heim zu kugeln. Trotzdem fahren einige der Kinder wieder die 14 km durch die Nacht. Wow.

Samstag: 3. Tag:

Es regnet . . . draußen und aus TJHs Nase. So teilt sich das Feld. Manche machen unerschrocken die große 17km/900hm Tour am Vormittag - Hut ab. Andere eine Stadtführung in dem schönen Städtchen Kirchberg und die kranken Hasen bleiben im Bett.
Am Nachmittag geht es nochmal rund um die Stadt Kirchberg mit Downhill und fahren durch die Jagst. Einer hat es geschafft! Für die anderen ein wirklich cooles Abendteuer.
Dafür sind später die schönen und warmen Duschen sehr begehrt.
Es folgt ein für alle sehr lustiger, gemeinsamer Abend . . .

Sonntag: 4 Tag:

. . . so kamen die Kinder nur zu 3 Stunden Schlaf und genießen in aller Ruhe ein gutes Frühstück. Dabei wird uns offiziell die Ride the Blootz Fahne übergeben. So heißen wir alle herzlich Willkommen und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr in Lübeck.
Danach laufen wir noch staunend durch die Gässchen von Rothenburg o.d.T. und hoffen augenblicklich auf ein Ende des Staus . . .
. . . insgesamt wurden es noch 6 Stunden Stau. :(

Aufrufe: 2093 0 Kommentare

Dr. Klein Citylauf Lübeck 2013

Veröffentlicht von am in Einradrennen

:) auch dieses Mal kamen die Sieger und Siegerinnen aus den Reihen der Lübecker Einradfüchse! Gratulation! Aber seht selbst:

 

Weitere Ergebnisse und Zielvideos: Ergebnisse des Dr. Klein Citylaufs 2013

Leider gab es einige Fehler bei der Streckenführung der langen 5,2km Strecke. Daher konnte es nicht gewertet werden. Einzig der erste Sieger stand fest, hier sein Video:

 

Markiert in: rennen
Aufrufe: 1903 0 Kommentare

Regio-Renn-Cup / Einrad-Bahnrennen / Elmshorn / Sa. 17.08.13

Veröffentlicht von am in Einradrennen

In Elmshorn geht es um die verschiedensten Einrad-Bahn rennen. So gab es:

  • 100m Rennen
  • 400m
  • 800m
  • 4x100m Staffel
  • 30m Wheel-Walk
  • Obstacle - (ein Hütchen-Hinderniss-Rennen)
  • Hochsprung
  • Weitsprung
  • und ein 400m Unlimited-Rennen

Wir Einradfüchse kamen diesmal mit 8 Fahrern/Fahrerinnen und waren durchaus sehr erfolgreich. Ja man kann fast sagen:

. . . wir kamen, fuhren und siegten:

am Ende waren es 33 Medaillen . . .

Ergebnisse:http://www.einrad-koeste.neumuenster.de/einradverband/2013/RRCElmshorn/RRCEErgebnisse.htm


Jabadabaduuuuuh:

IMAG0423

. . . Momente zwischen den Rennen:

IMAG0420

Aufrufe: 1985 0 Kommentare

5 Tage Harz - der Muni Workshop der Einradfüchse

Veröffentlicht von am in Ausflüge

Warum werden To-Do-Listen am letzten Tag eigentlich immer noch länger als kürzer . . . ???

Liebe Vorbereitungsgrüße - morgen wird es ernst - bin mal gespannt. Drückt mal alle die Daumen, dass wir dieses Mal gutes Wetter haben - auch wenn das Schlamm Bild in der Gallery ganz gut geworden ist. - Habt Ihr Euch eigentlich mal gefragt wie nach dem Bild der Fotograf aussah . . .

Mittwoch - Ankommen auf dem Campingplatz

. . . ein glückliches Schnarchen höre ich von allen Füchsen. Es war ein erfüllter Tag. Für Aufregung sorgten verlaufene Waschbärenbabys. Sie werden Flügge um diese Jahreszeit und hauen aus dem Nest der Mama auf eigene Faust ab. Purzeln die Hänge herunter . . . Eines hatte sich in einem Dornbusch verfangen. . . uns wurde gesagt, das die kleinen sich noch nicht an den Nacht-Tag-Rhythmus gewöhnt hätten - die Mutter würde sie jedoch bei einbrechender Nacht suchen und einsammeln.
Ich glaube zu unserem Campingplatz muss ich nur erzählen, das er wunderschön ist, und Comfortabel, denn wie ich höre scheint gerade eine Waschbärmutter den Abwasch zu erledigen. - 
Aber jetzt fallen mir wirklich die Augen zu. gute Nacht

Donnerstag:

. . . Einradeln kann sehr anstrengend sein . . . 

1-P6300035

Aufrufe: 2129 0 Kommentare

Elsbet 2013 in Liechtenstein

Veröffentlicht von am in Veranstaltungen

Elsbet - so nennt sich ein wunderschönes Einradtreffen in den Bergen von Liechtenstein. Urheber und Organisator ist Markus Büchel, ein ganz großes Vorbild in der Einradscene. Seinem Ruf sind dieses Jahr wieder ca 65 Einradfahrer gefolgt um gemeinsam verschieden schwierige Downhillrouten zu fahren und sich hinterher im Kuhstall bzw. am Lagerfeuer zu stärken und auszuruhen..
Die Lübecker Einradfüchse nahmen zum ersten Mal daran Teil. Wir waren 6 Kinder und 2 Erwachsene. Für uns als absolute Flachländer war schon das Ankommen ein Abendteuer. Denn die Hütten lagen zu dem Zeitpunkt in den Wolken, nicht nur die Kinder waren aus dem Häuschen.  Vom Einradfahren auf den Singletrails gar nicht zu sprechen.

Hinfahrt:
1000km sind lang, daher waren wir glücklich, dass uns die  Waldorfschule Illerblick  in Ulm gastfreundlich Ihre Turnhalle anbot. Wir freuten uns über wunderschöne Gebäude und supersaubere sanitäre Anlagen. DANKE!
Am Abend machten wir noch die Ulmer Altstadt unsicher und kehrten in einer Pizzaria ein mit rießigen Pizzen und sehr schöner Athmosphere.

b2ap3_thumbnail_P5190044.JPG

Freitag: (1. Tag)
Aber schon kurz nach dem Bezug der schönen Schlafplätze in den Hütten ging es auf die erste Tour.
Für uns war auch vollkommen neu, das niemand uns die Länge der Tour sagen konnte. Hier ging es nie um km sondern immer nur  um Höhenmeter hm. (sowas interessiert in Lübeck natürlich keine Sau, ob man nun nach einer langen Einradtour 3 oder 4 Höhenmeter gemacht hat, ist ja auch wirklich Jacke wie Hose) Wir schlossen uns also einer "mittelschweren" Tour an von 1000hm Downhill. Uff . . .  wir waren ca 20 Einradfahrer auf der Tour und sie führte uns auf sehr schmalen, steilen Wanderwegen  durch einen "Naturwald" (= jeder umgefallene Baum bleibt liegen). Das hieß alle paar Meter springen, bzw. für mich absteigen und klettern. :) Das was mir die ganze Zeit nicht aus dem Hirn ging, war die Information, dass dieses nur die Schnuppertour wäre . . . ich ahnte, was das für Morgen bedeuten würde.

Wir kamen dann auch glücklich und geschafft im Tal an, und freuten uns auf das leckere Abendessen im Kuhstall und unser Bett.

b2ap3_thumbnail_P5190036.JPG

Samstag: (2.Tag)

7Uhr wurde geweckt und die Kinder merkten gleich, dass die Wolken nicht in unseren Raum gekommen waren sondern sich komplett verzogen hatten. Dann ging es gutgelaunt zum leckeren Frühstück.
9:30Uhr standen dann die Shuttles da für die erste Tour.
Wieder schlossen wir uns der "mittelschweren Tour" an - nicht ahnend das hiermit nicht nur eine sondern gleich zwei Touren vom gestrigen Kaliber gemeint waren.
Die Wege waren wunderschön, schmal, steil und steinig. Die Konzentration war schon allein durch den Willen zu überleben, bzw. heile unten anzukommen gebunden.
Einmal sagte die Führerin zu mir,  dass dort vorne eine schwierige Stelle kommen würde, an der oft Fahrer ihr Einrad verlören. . . ich versuchte die Stelle zu meistern . . . es kam wie es kommen musste . . . aber ich rettete mein Einrad noch im Flug . . . legte es auf den Weg und flog selber - zur Freude aller anderen - den Hang runter - zum Glück mit Glück.
. . . der Tag ging bei bestem Wetter so weiter und wir meisterten auch die zweite Tour, jedoch kamen wir danach nicht mehr vorwärts die Treppe runter . . .
Die Kinder bauten am Nachmittag Brücken über den Fluß.
Der Abend war ganz erfüllt von einem begeisternden Stockspiel was einige Einradfahrer mit den Kindern Stundenlang mit spielten. Andere fanden sich am Lagerfeuer ein.

b2ap3_thumbnail_IMG_7213.JPG

Sonntag (3.Tag):

. . . alle ließen es gemühtlicher angehen und auch das schöne Wetter hatte sich zumindest bis zu Mittag verzogen - halb so wild denn so konnten wir in aller Ruhe unser Frühstück genießen und . . .

. . . wird fortgesetzt. Bilder folgen.

Aufrufe: 2184 0 Kommentare

Muniausflug zu Himmelfahrt

Veröffentlicht von am in Uncategorized

P5090015-001

. . . diesmal waren wir 7 Erwachsene und 6 Kids die mit viel Freude eine von drei verschiedenen Strecken von 5km, 12km, und 30km fuhren. :)

. . . leider kam ich als Fotograf nicht hinterher, vorallem in anspruchsvollem Gelände - daher gibt es nur das eine Bild :( und ein Bild kurz vor dem Ziel:

P5090059-002

. . . auch das Grillen hinterher war mal wieder super.

Aufrufe: 1992 0 Kommentare

Hurra, wir haben gewonnen! In Kronshagen bei Kiel!

Veröffentlicht von am in Veranstaltungen

Liebe Einradfreunde groß und klein!

Heute haben wir zum zweiten mal das Einradhockeytounier in Kronshagen gewonnen!

2-IMG 6851

Auch im Hockey-Obstacle gingen alle vorderen Plätze an die Einradfüchse. :)

Wir sind stolz auf Euch!

Markiert in: einradhockey
Aufrufe: 2048 0 Kommentare

Düsseldorfer Einradmarathon 2013

Veröffentlicht von am in Uncategorized

. . . und wir waren dabei!

. . . mit bester Laune: :) :) :) :)

. . . bei bestem Wetter: :) :) :) :)

. . . im Ziel waren es drei :) :) :)

. . . und ein Ausfall durch Crash :(

. . . sagen DANKE für die Organisation und kommen gerne wieder!

 

Aufrufe: 1888 0 Kommentare

GMTW 2013 in Weißenburg

Veröffentlicht von am in Muni

Es war . . .

1-P3300050

. . . weiteres folgt :)

Aufrufe: 1902 0 Kommentare